Frau gelegt

Nach mehr als vier Jahren unfallfreien Tango-Tanzen habe ich gestern meine Tanzpartnerin sauber aufs Parkett gelegt.

Da war aber auch gar nichts mehr zu retten. Kein Straucheln, kein Versuch sich irgendwie in der Luft abzustützen, Nein, einfach Schritt, Schritt, lags auf den Boden. Keine Ahnung wie. Und ich oben drauf.

Das werde ich nicht mehr los.

Eine halbe Stunde später macht der Herr Tanzlehrer eine Figur mit ihr vor. „Keine Angst, da fällst du nicht. Oder, Andreas?“ Das wird kommen. Oft.

Witzig aber, daas sie meinte, es sei kein „blauer“ Schmerz, den sie habe. Soll heissen: Es gibt keinen blauen Fleck.

Sie ist Ärztin. Hat sie in Selbstversuchen herausgefunden, was blauer und was kein blauer Schmerz ist?
—–

2 Comments

Add yours →

  1. Ich hab zwar noch keine vier Jahre auf dem Tangobuckel, aber das ist auch immer wieder mal meine „Angst“ dass ich mit meiner Partnerin stürzen könnte. Ich habe auch mal einen Sturz eines Tangopaares gesehen (oder gesehen erst, nachdem ich den Rumpler gehört habe). Aber zu viel gefürchtet ist auch schon halb gestürzt ;-)

  2. Hemmungen habe ich beim Tanzen dadurch nicht bekommen.

    Aber erst neulich sagte sie mit einem charmanten Lächeln „Ich vertrau die voll und ganz“

Comments are closed.