Datum: 20. Oktober 2004

Firefox in die New York Times

Spread Firefox“ sammelt Spenden für eine ganzseitige Anzeige in der New York Times zur Veröffentlichung der Version 1.0 von Firefox.

Wer seinen Namen einmal in der New York Times gedruckt sehen möchte, braucht nur 30$ (oder mehr) zu spenden ;-)

Auch ohne diesen „Ansporn“: Etwas finanzielle Unterstützung können Open-Source-Projekte immer gebrauchen. Und ehrlich: Wir benutzen doch nicht nur alle freie Software, weil wir dabei an Freibier denken, oder?

(Quelle: Heise)

Nix gemerkt

Vom großen Erdbeben in Hamburg. Irgendwie auch schade.

Ob ich wie Heiko meine Eltern anrufen sollte?

Nico hat ein sensationelles Foto.